Gütertrennung

Die unverrichteten Dinge
Die unveräußerlichen Dinge
Das Ausbedungene
Das Unabdingbare
Die Undinge

Das Dringliche
Das Undurchdringliche
Das Vollzogene
Das Vorgezogene
Das Vorenthaltene

Das Zählbare und das Unwägbare

Dein und mein Allerdings


Kilometer 212

Im Fluss der leere Becher
Wer trank ihn aus, wer warf ihn
in den Strom, wem fehlt
er jetzt, wie weit
wird er noch treiben
bis er sich füllt, endlich


Gegenrede

Auch wenn mir nur gelingt, was
ich mir nicht vornehme
Auch wenn ich nichts von dem
aß, was du auf den Tisch stelltest
Ich nahm kein Geschenk an

Aber wir schnitten gemeinsam die Zweige
pflanzten den Zwergstrauch
die einzige Art ihrer Gattung
Wir sahen dem Brotteig zu, wie er stieg

Deshalb will ich wissen, ob
dieser neue Baum wächst, ob er Frucht trägt
ob der eiserne Ofen nun zieht, ob
auf dem geebneten Boden wieder Gras steht
Nur das und das und nichts weniger