Drachenzähmer

Das feinste Gas, das leichteste Metall
in deinem Haus hältst du sie zur Verfügung
Quecksilbertropfen folgen deinem Fingerzeig
und du bewegst jedwede Last bergauf nur durch ein Wort
Der hellste Klang, die freundlichste Musik sind dir zu eigen
du dehnst die Zeit, wie es dir nützlich scheint
Dein Drache? Nein, du hast ihn nicht getötet
du hältst ihn dir gefangen. Und du gibst
ihm täglich neue Nahrung. Seine gelben Augen
blicken dir nach, wenn du den Raum verlässt
nur um zurückzukehren und ihn anzusehn.
Du weißt, lässt du ihn frei, es kostet dich das Leben

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s