Rom, März 1990

Im Forum sitzen, schreiben,
dass man im Forum sitzt, schreibt,
unter den weißen Horizont des Papiers
die Namen der Klassiker und ihrer
verfallenen Senkrechten setzt, zum Geruch
von Thymian, Jahrhunderte alt, der sich
nicht notieren lässt, die Pinien
haben sich im Prinzip gehalten wie
mein Lakaiendeutsch und Mussolinis Obelisk.

(1990)

 

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare on “Rom, März 1990”

  1. mlampin sagt:

    Das ist grandios!

  2. wallnuss sagt:

    wer einmal im kolosseum saß, dem fällt auch was gewaltiges ein.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s